Oh du schöne Weihnachtszeit … mit Mandel-Schoko-Keksen

Der letzte Beitrag aus der Reihe „Oh du schöne Weihnachtszeit“ dreht sich erneut um Plätzchen.

Ich habe in meiner Plätzchen-Rezepte-Dose gekramt und bin auf eine Karte mit Zitronenkeksen gestoßen. Das Rezept passt jetzt nicht so ganz zum Titel dieses Beitrages, aber das Grundrezept waren diese Zitronenkekse.

20121212-135746.jpg

Ich finde ja, dass erfrischende Zitronenkekse vielleicht im Sommer ganz lecker sind, aber in einer Weihnachtsbäckerei? Eben. Deshalb habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt und herausgekommen sind wirklich leckere Plätzchen.

Mir war bei der Suche für eine weitere Plätzchensorte wichtig, dass ich nix ausstechen oder anderweitig formen muss. Da ich ein kleines Ferkel bin, fällt mir beim Ausrollen von Plätzchen nämlich die Hälfte des Mehls runter und das Formen von Kipferln hat ja auch nicht ganz so toll geklappt. Also musste ein Rezept her, wo ich vielleicht Kugeln formen muss und nicht viel mehr.

Mandel-Schoko-Kekse

20121212-135806.jpg

Zutaten
250 g weiche Butter
150 g Zucker
300 g Mehl
100 g Speisestärke
100 g grob gehakte Mandeln
1 Päckchen Kuvertüre

Zubereitung
Butter und Zucker mit einem Mixer schaumig schlagen. Im Rezept steht was von 10 Minuten, das habe ich allerdings nicht gemacht. Maximal 2 Minuten.
Mehl, Speisestärke und die Mandeln hinzufügen und alles zu einem glatten Teig rühren.
Den fertigen Teig jetzt für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nach der Ruhephase den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und etwa haselnussgroße Kugeln formen. Diese werden nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Ich habe mit einer Gabel schließlich aus den Kugeln platte Kekse gedrückt, die von den Zinken noch nette Vertiefungen inne hatten. Kann man machen, muss man aber nicht.

Bei 170 Grad (Umluft) etwa 25-30 Minuten backen.

Die fertigen Plätzchen auskühlen lassen und schließlich noch die Kuvertüre erwärmen und mit einem Pinsel auf den Plätzchen verteilen. Das macht Sauerei, deshalb ist das Backpapier an der Stelle wirklich zu empfehlen.

Mein geschätztes Umfeld hat diese Kekse probiert und das Feedback war: lecker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s