Blogstöckchen Best Blog Award

Ich bin gerade mit einem hollywoodwürdigen Hechtsprung quer durch die Luft geflogen, um das Blogstöckchen von SCHÖNER Blog(t) aufzufangen. Wie immer gilt: Hätte ich einen Fotoapparat dabei gehabt, hätte ich jetzt ein wunderschönes Foto, welches meine absolute Grazie beim Hechtsprung zeigt, veröffentlichen können. Hatte ich aber nicht. Ich habe so gut wie nie meinen Fotoapparat mit. Auch egal. Schließlich geht es hier ja um das Beantworten von Fragen und nicht um Fotodokumentationen.

1. Warum eigentlich ein Blog?

Das ist eine sehr gute Frage. Ich nutze meinen Blog sozusagen als Rezeptarchiv. Es kommt oft vor, dass ich irgendetwas kochen will und dann schaue ich eben schnell nach, ob ich selbst darüber schon geschrieben habe und weiß direkt, welche Zutaten ich benötige und ob das wirklich gut war. Andere Antwort: Ich schreibe gern. In der letzten Zeit allerdings deutlich mehr beruflich und deshalb kommt das private Schreiben ein wenig kurz.

2. Was ist nur wegen des Blogs passiert?

Ich habe Sandra, die Dame, die mich mit diesem Stöckchen beworfen hat, kennen gelernt.

3. Was muss man Deiner Meinung nach in Berlin unbedingt gesehen haben?

Ganz klar. Während der Weihnachtsmarktsaison den Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Im Sommer? Den BURGERMEISTER in Kreuzberg. Da sollte man allerdings auch unbedingt etwas essen, auch wenn es ein wenig laut ist. Ich fühlte mich in die Straßenschluchten Bangkoks zurückversetzt, als ich in meinen Burger biss und rechts und links die Autos mit ordentlich Tempo vorbei brausten.

4. Und was im Ruhrgebiet?

Weltkulturerbe Zeche Zollverein. Ich lebe ja noch nicht so lang im Ruhrgebiet, aber ich laufe wirklich gern über diese Zeche. Diese Mischung aus Stahl und Natur ist toll und die Vorstellung, dass die alten Maschinen täglich hunderte Menschen beschäftigten, finde ich faszinierend.

5. Welches Restaurant ist Dein absoluter Tipp (egal in welcher Stadt)?

In Essen das Kneiporant Mittendrinn. Hierbei handelt es sich sozusagen um mein zweites Wohnzimmer und ich kann das Lokal wirklich nur empfehlen, wenn man ganz normale Leute treffen möchte, um mit denen ein gutes Bierchen zu trinken. Im Sommer lässt es sich sehr gut im Biergarten aushalten, die ja leider in dieser Stadt ein wenig dünn gesät sind.

6. Gibt es ein Buch, das man unbedingt mal lesen sollte?

Ich habe gerade die Templer-Reihe der Autorin Martina André fertig gelesen. Alle drei Bücher dieser Reihe kann ich empfehlen. Es handelt sich um historische Romane, die aber eine sehr unerwartete Wendung beinhalten.

7. Welches Kochbuch ist zur Zeit Dein absoluter Favorit?

Mein Weihnachtsgeschenk: Deutschland Vegetarisch von Stevan Paul und Katharina Seiser.

8. Was sollte man 2014 mal ausprobieren?

Aus meinem derzeitigen Lieblingskochbuch: Kohlrabischnitzel und Frankfurter Grüne Soße.

9. Was ist für Dich ein “gutes Ding”?

Zufriedenheit und Gesundheit. An ersterem kann und sollte man ständig basteln, da sich das eigene Leben immer wieder ändert und zweiteres ist für mich schlicht die Basis für ein gutes Leben.

10. In welches Land sollte man mal reisen und was sollte man sich dort ansehen?

Thailand hat mich in 2011 absolut überzeugt. Die Freundlichkeit der Menschen, malerische Strände oder auch das trubelige Leben in Bangkok. Und wenn man in der Hauptstadt unterwegs ist, sollte man sich unbedingt Wat Pho anschauen.

11. Was hast Du 2013 gemacht, was Dir besonders Freude gemacht hat?

Ich habe mich selbstständig gemacht. Nun bin ich mein eigener Chef und absolut glücklich mit meinem neuen Jobmodell. Das birgt natürlich auch Risiken, keine Frage, aber ein selbstbestimmtes Handeln und nur noch das zu tun, woran man wirklich Spaß hat, das ist echt schön.

Die Spielregeln besagen, dass ich nun 11 Fragen frei habe. Vielleicht haben Nina’s Stitch, Ach komm geh wech oder Pink Compass ja Lust, die folgenden Fragen zu beantworten? Ich finde so eine Auswahl von Personen immer schwer und habe keine Ahnung, ob sie dieses Stöckchen vielleicht schon erhalten haben, aber ich versuche einfach mal mein Glück. Natürlich kann sich jeder gern an diesem Stöckchen beteiligen, der die Fragen beantworten möchte.

1. Welche Stadt möchtest du in 2014 gern besuchen?
2. Welches Buch sollte man auf gar keinen Fall lesen und warum?
3. Was ist für dich Poesie?
4. Osterlamm oder Osterhase – Gibt es an Ostern ein traditionelles Essen in deiner Familie?
5. Welches Rezept wolltest du schon immer einmal ausprobieren und hast es noch nie getan?
6. Was bedeutet für dich Heimat?
7. Warum bloggst du?
8. Welche historische Person würdest du als ein Vorbild ansehen?
9. Welches Restaurant deiner Heimatstadt sollte man unbedingt besuchen?
10. Wie sehen deine kulturellen Pläne für den Frühling aus?
11. Was ist das Schönste für dich im Frühling?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s